Milch im Kaffee, ja oder nein? - Mövenpick Fine Foods

Milch im Kaffee, ja oder nein?

Welche Milch macht den Kaffee bekömmlich

Es heisst, Milch macht den Kaffee bekömmlicher. Doch was bedeutet das genau?
Wissenschaftlich betrachtet, mildert die Milch, dank ihres Fettanteils und Milcheiweiss, die Säuren und Bitterstoffe des Kaffees. Viele Aromastoffe im Kaffee sind fettlöslich, werden diese aber von der Milch gebunden, verlieren sie an Geschmackintensität und werden bekömmlicher.
Bei einigen Kaffeetrinkern reizt die Chlorogensäure des Kaffees die Magenschleimhaut und führt zu einer erhöhten Bildung von Magensäure. Mit etwas Milch im Kaffee kann einer solchen Magenreizung entgegengewirkt werden.

Die Milch entschärft die Wirkung des Koffeins im Kaffee in keiner Weise, ein Milchkaffee macht genauso munter wie ein schwarzer Kaffee. Die Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft (LVMB) bescheinigt sogar, dass die aufmunternde Wirkung des Koffeins sich durch die Milch verlängert, weil diese die Koffeinaufnahme im Körper verlangsamt. Zusätzlich verleiht die Milch dem Kaffee eine leichte Süsse.

Gönnen Sie sich schon beim Lesen unserer spannenden Artikel einen leckeren Mövenpick Kaffee! Stöbern Sie jetzt in unserem Onlineshop!

Milch im Kaffee, ja oder nein?

Welche Milch passt in den Kaffee?

Kaffeeliebhabern, die Ihren Kaffee gerne mit Milch trinken, empfehlen wir Milch mit einem hohen Fettgehalt. Ein Fettanteil von 3,5 bis 3,8 Prozent verbessert den Geschmack und mit einem hohen Eiweiss- und Fettanteil lässt sich die Milch viel besser aufschäumen – falls Sie einen Cappuccino zubereiten möchten.
Traditionell wird der Kaffee mit Kuhmilch getrunken. Sie können jedoch auch ohne Weiteres auf Soja-, Mandel-, Getreide- oder Reismilch zurückgreifen.

Lese weiter: Vegane Milch für Kaffee

Milch im Kaffee, ja oder nein?

Wissenschaftliche Studien belegen, dass Kaffee vor Zivilisationskrankheiten wie Diabetes schützt. Allerdings wird diese schützende Eigenschaft nur schwarzem Kaffee nachgesagt. Der Grund ist ein Prozess namens Autophagie. Die Autophagie bezeichnet den körpereigenen Prozess, bei dem die Zellen gereinigt und entgiftet werden. Wer morgens eine Tasse schwarzen Kaffee trinkt, verstärkt diesen Prozess. Wer ihn jedoch mit Milch süsst, bremst den Prozess.

Kaffee mit Milch: Cappuccino

Bei einem vollmundigen Cappuccino kommt es auf die richtige Konsistenz und das richtige Verhältnis von Espresso und Milch an. Der ideale Cappuccino besteht aus 30 ml Espresso und 60 ml aufgeschäumter Milch – beim Milchaufschäumen unbedingt auf einen hohen Milchfettanteil achten.
Ein einfacher Espresso wird traditionell ohne Milch und ohne Zucker getrunken. So heisst es auch beim Italiener: «Der Kaffee muss heiss wie die Hölle, schwarz wie der Teufel, rein wie ein Engel und süss wie die Liebe sein.»

Kaffee mit Milch: nicht bei einer Diät

Ein einfacher Kaffee mit Milch verbucht im Gegensatz zu einem schwarzen Kaffee etwa 40 kcal mehr. Beim Latte Macchiato und Cappuccino gesellen sich noch einige mehr dazu. Legen Sie auf eine kalorienarme Ernährung Wert, dann bietet sich der schwarze Kaffee förmlich an.

Lesen Sie weiter: Kann man mit Kaffee abnehmen?

Milch im Kaffee: Tipp vom Coffee Barista

Verwenden sie für ihren Cappuccino Vollfett PAST Milch. Diese Milch wird bei der Verarbeitung nicht ultrahocherhitzt und hat daher viel mehr Aroma und eine ausgeprägtere Eigensüsse. Die ideale  Milchschaumtemperatur wäre 60-70°C.

Nach dem Sie sich dieses neue Wissen angeeignet haben, fehlt jetzt nur noch eines: der passende Mövenpick Kaffee!

Kennen Sie Ihre Lieblingssorte schon? Dann nichts wie zum Mövenpick Online Shop!

Möchten Sie etwas ausprobieren und sind sich noch nicht ganz sicher? Unsere Discoveryboxes erleichtern Ihnen das Leben – Sie finden von jeder Sorte ein „Probiererli“.

Milch im Kaffee, ja oder nein?

Zur Espresso Discovery Box